<p>Herzlich willkommen auf den Seiten des Kinderhaus-Husby.</p>
<p>Herzlich willkommen auf den Seiten des Kinderhaus-Husby.</p>
<p>Herzlich willkommen auf den Seiten des Kinderhaus-Husby.</p>
<p>3</p>
<p>4</p>
<p>5</p>
<p>6</p>
<p>7</p>
<p>8</p>
<p>9</p>
Galerie > News > Archiv

News-Archiv Juni 2012

Reitabzeichen „Das kleine Hufeisen“ 2012

Reitabzeichen
Da unsere Kinder begeisterte Reiterfreunde sind, haben sich einige entschieden im Sommer 2012 ihr Reitabzeichen „Das kleine Hufeisen“  abzulegen. Die Kinder konnten ihr Wissen rund um das Pferd beweisen wie Fragen zum Futter und Pflege der Tiere beantworten. Auch eine praktische Prüfung haben alle gemeistert und somit waren alle am Ende des Tages glückliche Besitzer des kleinen Hufeisens. 
Darüber hinaus konnte Esther das Reiterabzeichen für Reiten absolvieren! Herzlichen Glückwunsch!
Da unsere Kinder begeisterte Reiterfreunde sind, haben sich einige entschieden im Sommer 2012 ihr Reitabzeichen „Das kleine Hufeisen“ abzulegen.

Die Kinder konnten ihr Wissen rund um das Pferd beweisen wie Fragen zum Futter und Pflege der Tiere beantworten. Auch eine praktische Prüfung haben alle gemeistert und somit waren alle am Ende des Tages glückliche Besitzer des kleinen Hufeisens.

Darüber hinaus konnte Esther das Reiterabzeichen für Reiten absolvieren! Herzlichen Glückwunsch!

Barfußpark 2012

Bei etwas bewölktem Wetter machten wir uns auf den Weg in den Barfußpark nach Schwackendorf. Gleich zu Beginn mussten wir uns die Schuhe ausziehen und durften diese erst am Ende wieder anziehen. Am Anfang war es doch noch recht kalt, jedoch kam bald die Sonne heraus, so dass es etwas angenehmer wurde.
Der große Park bestand aus verschiedenen Stationen, die mit den Füßen erkundet werden mussten. Wir mussten über Glasscherben, Sägespäne, Steine und Holz sowie durch kalte, matschige, schmierige und weiche Becken gehen. Die Füße wurden auf die verschiedenste Art und Weise gereizt. Wir mussten mit den Füßen Knoten machen, über Balken balancieren und durch Sand, Gras und Stein gehen.
Zwischenzeitig machten sich die Kinder auf eine Schatzsuche oder streichelten die verschiedenen Tiere, die in einem Gehe umher liefen.
Außerdem konnten wir uns über eine Streuobstwiese, über verschiedene Tiere und wofür es gut ist, Barfuß zu laufen, informieren.
Zu guter Letzt mussten wir unsere Über und Über mit Dreck verschmierten Füße reinigen und belohnten uns mit einem leckeren Eis. 
Bei etwas bewölktem Wetter machten wir uns auf den Weg in den Barfußpark nach Schwackendorf. Gleich zu Beginn mussten wir uns die Schuhe ausziehen und durften diese erst am Ende wieder anziehen. Am Anfang war es doch noch recht kalt, jedoch kam bald die Sonne heraus, so dass es etwas angenehmer wurde.

Der große Park bestand aus verschiedenen Stationen, die mit den Füßen erkundet werden mussten. Wir mussten über Glasscherben, Sägespäne, Steine und Holz sowie durch kalte, matschige, schmierige und weiche Becken gehen. Die Füße wurden auf die verschiedenste Art und Weise gereizt. Wir mussten mit den Füßen Knoten machen, über Balken balancieren und durch Sand, Gras und Stein gehen.

Zwischenzeitig machten sich die Kinder auf eine Schatzsuche oder streichelten die verschiedenen Tiere, die in einem Gehe umher liefen.Außerdem konnten wir uns über eine Streuobstwiese, über verschiedene Tiere und wofür es gut ist, Barfuß zu laufen, informieren.Zu guter Letzt mussten wir unsere Über und Über mit Dreck verschmierten Füße reinigen und belohnten uns mit einem leckeren Eis. 

Strand & Pool 2012

Strand/Pool
Auch in diesem Sommer hat die Sonne die Kinder aus dem Kinderhaus Husby zum schwitzen gebracht, aber schnell fiel den Kindern eine Lösung ein, ein großer Pool wurde im Garten des Kinderhauses aufgebaut und es wurde kräftig geplantscht und sich abgekühlt. Wenn der Platz im Pool nicht mehr reichte, wurden kurzerhand alle Kinder eingepackt und der Nachmittag am Strand verbracht. Dort haben sich die Kinder in die Wellen gestürzt, Sandburgen gebaut oder sich einfach nur die Sonne auf den Pelz scheinen lassen. 
Auch in diesem Sommer hat die Sonne die Kinder aus dem Kinderhaus Husby zum schwitzen gebracht.

Schnell fiel den Kindern eine Lösung ein, ein großer Pool wurde im Garten des Kinderhauses aufgebaut und es wurde kräftig geplantscht und sich abgekühlt. Wenn der Platz im Pool nicht mehr reichte, wurden kurzerhand alle Kinder eingepackt und der Nachmittag am Strand verbracht.

Dort haben sich die Kinder in die Wellen gestürzt, Sandburgen gebaut oder sich einfach nur die Sonne auf den Pelz scheinen lassen.