<p>Herzlich willkommen auf den Seiten des Kinderhaus-Husby.</p>
<p>Herzlich willkommen auf den Seiten des Kinderhaus-Husby.</p>
<p>Herzlich willkommen auf den Seiten des Kinderhaus-Husby.</p>
<p>3</p>
<p>4</p>
<p>5</p>
<p>6</p>
<p>7</p>
<p>8</p>
<p>9</p>
Galerie > News > Archiv

News-Archiv April 2017

Ostern im Tierpark Gettorf

Der Ostersonntag begann mit einem leckeren und ausgiebigen Frühstück. Dort machte sich bereits große Aufregung bemerkbar, da der Osterhase im Garten gesichtet wurde. Im Anschluss ging es dann also direkt in den Garten auf große Suche. Das gesamte Grundstück wurde gründlich abgesucht und tatsächlich hatte der Osterhase für jedes Kind ein Osternest versteckt.

Danach haben wir uns auf den Weg in den Tierpark Gettorf gemacht. Dort gab es für uns eine Menge zu sehen und zu erkunden. Viele exotische Tiere aus aller Welt und zahlreiche Spielgelegenheiten sorgten dafür, dass selbst den Großen nicht langweilig wurde. Ein großes Highlight waren die frechen Ziegen im Streichelzoo. Im direkten Kontakt durfte gefüttert und gestreichelt werden was das Zeug hält.

Die Tropenhäuser haben für einen gelungenen Ausflug trotz des durchwachsenen Wetters gesorgt. Hier kam auch das ein oder andere Kind einer Vogelspinne sehr nahe und durfte sie auf der Hand halten. Am Ende des Ausflugs konnten wir noch hautnah bei der Erdmännchen- und Affenfütterung dabei sein. Das war ein sehr besonderes Ereignis den Tierpfleger und seinen Osterhasenhelfer dabei zu zusehen und viel Wissenwertes über die Tiere zu erfahren.

Das war wirklich ein tierisch aufregender Tag für uns.

Besuch im Planetarium Hamburg

Wir hatten das große Glück, dass wir von der Peter Maffay Stiftung nach Hamburg ins Planetarium eingeladen waren. Dort wurde "Tabaluga und die Zeichen der Zeit" als 360 Grad und 3D Stück gezeigt, musikalisch untermalt von Peter Maffay.

In der runden Kuppel, auf bequemen Sesseln waren wir mitten im Geschehen und direkt dabei.

Eine tolle Geschichte über die Zeit, tolle Musik und verrückte Lichteffekte machten das Stück zu etwas ganz Besonderem und Einzigartigen.

Nicht, dass die Einladung und das tolle Stück schon ein riesiges Erlebnis waren, wir konnten zusätzlich Peter Maffy selber live erleben. Er eröffnete das Stück im Planetarium und sah sich den Film, nur drei Reihen vor uns, selber mit an.

Im Anschluss gab es ein gemeinsames Gruppenbild, einzelne Fotos und wir konnten den "Star" hautnah erleben.

Ein tolles und einzigartiges Erlebnis, dass uns sowohl blildlich als auch musikalisch in Erinnerung bleiben wird.